Dienstag, 12. Juni 2018

Informativer Abend mit dem Professor

"Eisen wird durch Eisen geschärft, und ein Mann schärft das Angesicht seines Nächsten."
Sprüche 27, 17.

Professor Dr. Vishal Mangalwadi hat gestern in der FOS einen interessanten Vortrag zum Thema „Schafft der Westen sich selber ab?“ gehalten. Es waren rund 180 Leute aus dem akademischen und christlichen Milieu in die Aula gekommen um diesem indischen Philosophen, Theologen und gläubigen Christen zuzuhören, wie er den Westen an seine biblischen Wurzeln erinnert. Gute Freunde waren da. Ich saß neben Pastor René Stebani von der Biblischen Gemeinde Schweinfurt.
Vielen Dank an Pfarrer Kelber, der diesen Besuch organisiert hat.
Hinterher hatte ich das Privileg, noch ein wenig mit dem Professor und anderen interessanten Personen zusammenzusitzen und mich auszutauschen.
Als wir dann heute Morgen gemeinsam frühstückten und über Gott und die Welt redeten, ließ mich der Professor wissen, dass er dabei sei, ein Nachfolgebuch zu seinem enorm wichtigen „Buch der Mitte“, das die akademische Welt in unserem Land zurzeit beschäftigt, fertigzustellen. Er hat vorgeschlagen, dass ich es mir vorab anschaue. Fühle mich privilegiert und schwebe auf Wolke 7.
Unbedingt zu erwähnen ist auch Jochen, sein kompetenter Übersetzer, Leiter eines Professorennetzwerks und Hauptverantwortlicher für die Unterstützung des Wirkens von Dr. Mangalwadi in Deutschland. Der Mann hat die Fähigkeit, Sachverhalte prägnant zu formulieren und genau das richtige Wort zu finden. Eine große Kunst. Ich verbeuge mich.
Insgesamt ein interessanter, anspruchsvoller Abend (und Morgen).

"Und die von dir kommen, werden die uralten Trümmerstätten aufbauen. Die Grundmauern vergangener Generationen wirst du aufrichten." (Jesaja 58, 12)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen