Dienstag, 27. Februar 2018

Danach ist davor

"Seine Priester will ich bekleiden mit Heil, seine Frommen sollen laut jubeln."
Psalm 132, 16.

Am Sonntag war Steve Zschunke bei uns, der Sprecher bei Love Schweinfurt, und wir haben ihn ein wenig kennengelernt.
Schön hat er gesprochen.
Doch nach der Message ist vor der Message. Denn in wenigen Wochen, am 24. März 2018, ist es schon wieder so weit und Steve is back. Da steigt unser Konzert-Event, mit den fantastischen (und lauten) Königen und Priestern und Steve in der Stadthalle. (Steve heißt übrigens wirklich Steve und nicht Stefan oder so. Er isch abr a Schwob ausm Ländle).
Die Zeit wird jetzt schnell vergehen.

Was mich zu meinem nächsten Punkt bringt: Liebe Mitarbeiter...

Wir treffen uns alle eine Woche vorher am Sonntag, dem 18.3.2018, gleich nach dem Gottesdienst. Dort findet dann die allerletzte Zuteilung statt, und wer noch keine Aufgabe hat, bekommt eine.
(Wer meldet sich freiwillig zum Spülteam?)
Außerdem, ganz wichtig, findet durch ein Mitglied der PI Schweinfurt die Einweisung für die Security-Mitarbeiter statt.
Das ist Kunst und Wissenschaft.
Denn man darf nicht einfach so in fremden Taschen herumkramen, auch wenn diese viele interessante Dinge beinhalten. Unsere Freunde und Helfer wissen, wie es richtig geht, und wir lassen uns da was sagen. (Security: Bitte Taschenlampe mitbringen!)

Am 24. März selbst treffen sich die Mitarbeiter um 17:00 Uhr. (Die Aufbaumitarbeiter sind bitte schon ab 13:00 Uhr da). Dann machen wir eine kurze Begehung, dass jeder Ordner auch weiß, wo die Toiletten und alle Ausgänge sind.
Spätestens um 22:30 Uhr ist alles vorbei. Dann sperrt der Hausmeister hinter uns zu und die Stadthalle steht wieder still und stumm wie der See.

Nochmal 5000 Flugblätter, ein paar A1- und 200 A3-Plakate zum Mitnehmen und In-Geschäfte-hängen, sowie Nacharbeitskarten (für die Nacharbeiter) kommen diese Woche. Sie liegen spätestens nächsten Sonntag aus.

Wenn mir noch was einfällt, melde ich mich an dieser Stelle wieder.

"Denn Gottes Mitarbeiter sind wir; Gottes Ackerfeld, Gottes Bau seid ihr." (1 Korinther 3, 9).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen