Dienstag, 10. Oktober 2017

Wyatt was here!

"Und die große Volksmenge hörte ihn gern."
Markus 12, 37.

Wir hatten eine wunderbare Zeit mit unserem Gast aus Süd Karolina. Eine der Predigten von Pater Braun ist im Moment "Botschaft der Woche" auf der Homepage. Ihm hat's auch gefallen, er beehrt uns sicher wieder.

Er und ich haben uns auch über die Vorkommnisse in Las Vegas unterhalten. Wir haben festgestellt, dass sich die Medien überaus zurückhalten, was die Person und die Motive des Todesschützens vom Mandalay Bay angeht.
Das ist natürlich nicht falsch.
Doch gäbe es Anzeichen dafür, dass der Täter Konservativer, Anhänger der republikanischen Partei oder gar ein psychisch labiler "Christ" gewesen wäre, würde dies auf allen Kanälen pausenlos und bis zum Erbrechen wiederholt werden. Dass solches NICHT erwähnt wird, spricht Bände. (Wer erinnert sich noch an den durchgeknallten Hillary-Anhänger und bekennenden Sozialisten, der Kongressabgeordnete der Republikaner beim Baseballspiel beschoss und schwer verletzte? Der verschwand nach kurzer Erwähnung in der medialen Versenkung).
Vielleicht hat der Islamische Staat doch recht, wenn er diesen Massenmörder für sich reklamiert. Im Nahen Osten soll er ja gewesen sein. Auch die amerikanische Presse neigt manchmal zur Lücke.

"Es ist nichts verborgen, was nicht offenbar werden wird, auch ist nichts geheim, was nicht bekannt wird und ans Licht kommt." (Lukas 8, 17).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen